"Frühlingsgefühle" - Konzert 10 Jahre Chor Cantare

„An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit“....

mit diesem mittlerweile als Hymne für besondere Anlässe gehandelten Lied der Punkband „Die Toten Hosen“ sprachen die Sängerinnen und Sängern vom gemischten Chor Cantare am Samstag, den 5. April 2014 allen Anwesenden aus der Seele. Das Publikum war nicht nur bei diesem Lied zum Mitsingen eingeladen und gestaltete so das Konzert zum 10 –jährigen Jubiläum im Berufskolleg Schloss Neuhaus aktiv mit.

Die Stimmung im bis auf den letzten Platz besetzten Schul-Forum war entsprechend gelöst und beschwingt. Das lag aber auch zum einen an der abwechslungsreichen Moderation, mit der die Chorsprecher Marie-Luise Tigges und Werner Isermann durch das abwechslungsreiche Programm führten und so herausbekamen, dass der Besucher mit der weitesten Anreise immerhin eine Strecke von über 350 km aus dem Hessischen zurück gelegt hatte.

Zum anderen sprang der Funke zwischen Chor und Publikum durch das anregende Konzertprogramm über, bei dem Ausschnitte aus dem Repertoire dargeboten wurden. Die Liedauswahl reichte von Evergreens wie „Wochenend und Sonnenschein“ oder „What a wonderful World“ über anrührende Stücke aus dem Film „Wie im Himmel“ bis hin zu Sambarhythmen und Musical-Adaptionen. Alle ausgesuchten Stücke unterstrichen das Motto des Abends „Frühlingsgefühle“, da sich die Mitglieder des Chores beim Singen nach eigenen Angaben jung fühlen und wie im Frühling immer wieder etwas Neues entsteht und wächst.

Spaß und Hingabe war bei jedem der Lieder der auf mittlerweile über 60 Sängerinnen und Sängern angewachsenen Chorgemeinschaft spürbar. Es spricht für sich, dass dreiviertel der Aktiven schon länger als fünf Jahre dabei sind.

Der einzige weltliche gemischte Chor ist aus der Neuhäuser Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken und so wurde das Konzert u. a. vom Förderverein „für Musik Schloss Neuhaus e. V.“ mit einem Zuschuss unterstütz. Seit nunmehr 10 Jahren wird der gemischte Chor der Musikschule Schamei von Ludmilla Schamei geleitet, die es mit viel Schwung und Können versteht, die Sängerinnen und Sänger zu motivieren und immer wieder musikalisch neu herauszufordern.

Bereichert wurde das Konzert durch Stücke, die vom Vokalensemble "Cantabile" und der Solfeggiogruppe der Musikschule Schamei vorgetragen wurden. Die Bandbegleitung unter der Leitung von Alexander Schamei erfolgte durch Lehrer der Musikschule. Mit stehendem Schlussapplaus bedankte sich das Publikum für einen Abend voller Frühlingsgefühle. Dass dies nicht das letzte Cantare-Konzert war, darauf darf gehofft werden, denn bei Cantare ist noch lange „...kein Ende in Sicht.“

 

 

 

Konzert Januar 2009 "Saturday night fever" zum fünfjährigen Bestehen

Artikel Neue Westfälische 3.2.09